Skisprung

Beispieltext aus dem Fachbereich .......

Skispringen ist ein Wintersport, bei dem der Skifahrer über eine Rampe springt und dabei kurze Zeit den Kontakt mit dem Boden verliert, bevor er wieder aufsetzt. Als Disziplin der Olympischen Winterspiele wird das Skispringen auch Sprunglauf oder Spezialsprunglauf genannt. Der Sportler fährt dabei auf seinen Ski eine Skisprungschanze hinab, um Geschwindigkeit aufzunehmen, springt dann am Schanzentisch ab und versucht, möglichst weit zu fliegen. Die Jury bewertet neben der Weite des Sprungs auch die Flughaltung und die Eleganz der Landung.

Skispringen ist eine Einzelsportart, zusammen mit dem Skilanglauf gleichzeitig aber auch ein Teil der Nordischen Kombination. Seit 1988 werden auch Mannschaftsspringen durchgeführt, bei denen für jedes teilnehmende Land üblicherweise vier Springer starten. Dabei entspricht das Ergebnis der Mannschaft der Summe der Punktzahlen der vier Einzelspringer.

Das Skispringen auf besonders großen Schanzen (ab einer Hillsize von 185 m, sogenannten Flugschanzen) wird Skifliegen genannt.

Erfolge - Bilder - Presseberichte

  • 2015/2016
  • 2016/2017
  • 2017/2018
  • 2018/2019

FP 08.02.2017 - Hamann gewinnt zum dritten Mal JWM Silber

FP 14.02.2017 - Fast so gut wie Richard -> Selina Freitag gewinnt deutschen Titel

FP 28.3.2018 - Junge Erzgebirsgsskiflieger" nehmen drei Medaillen mit

Die 14-jährigen Springer Lukas Hofestädt, Nils Raumer, Lennart Barthmann und Adrian Tittel (v. l.) haben im Schülercup überzeugt.

FP 16.01.2019 - Auch ohne Aufzug im Aufwind

FP 19.03.2019 - Zum Abschluss steht noch ein Marathon an

FP 27.03.2019 - Knirpse fliegen in die Frühlingssonne

Abschlussbild mit dem Fichtelzapfen, dem Maskottchen der Eliteschule. Es wagte sich wie die jüngsten Springer über die Schanze und stand seinen Sprung ebenfalls bei 6,5 Metern.